Sportschutz

#1 von Ernst , 12.11.2010 14:53

Im Gegensatz zur weit verbreiteten Meinung, wird der Hund hier nicht "auf einen Menschen scharf gemacht" oder gar sein "Aggressionspotential erhöht". Viel mehr lernt der Hund, ein "Spielzeug" vom Sportschutztrainer zu erobern. Diese Arbeit erfordert ein hohes Maß an Gehorsam, da nur auf Anweisung des Hundeführers zugepackt werden darf, bzw. sofort auf entsprechende Anweisung wieder losgelassen werden muss. Außerdem lernt das Mensch-Hund-Team unter erhöhter Ablenkung durch den Sportschutztrainer Gehorsamsübungen wie Gehen bei Fuß, Absetzen und Ablegen samt Bleiben. Ein gutes ausgeglichenes Wesen des Hundes und ein regelmäßiges Training sind Voraussetzung für den angestrebten Erfolg.

 
Ernst
Beiträge: 974
Registriert am: 11.11.2010


   

**

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen