RE: Rusty eingeschläfert

#3661 von sm-hovi , 10.07.2015 11:57

Tut mir sehr leid, Hans. Rusty war so ein lieber Hund.


Liebe Grüße
Conny, Archie & Amadeo

 
sm-hovi
Beiträge: 250
Registriert am: 09.05.2012


RE: Rusty eingeschläfert

#3662 von k_lupus , 10.07.2015 15:10

Hallo Hans,
tut mir sehr leid, und ich kann nachfühlen wies dir jetzt geht.
Aber Rusty hatte ein schönes und erfülltes Leben, von welchem manch
anderer hund nur träumen kann. Jetzt ist er wieder mit Isabella vereint.
Fühl dich gedrückt.
LG
Monika und Eyko

 
k_lupus
Beiträge: 198
Registriert am: 15.11.2010


Danke an Alle

#3663 von Hans , 16.07.2015 19:44

Vielen Dank an Alle. Ich möchte morgen, gegen 18:00, zur HuSchu kommen.

Ein interessanter Artikel über die sibirischen Kitoi (Jäger/Sammler) und ihre Hunde. Leider auf Englisch, aus dem Scientific American.
What Siberian Burials Reveal about the Relationship between Humans and Dogs

LG., Hans


 
Hans
Beiträge: 156
Registriert am: 29.01.2011

zuletzt bearbeitet 16.07.2015 | Top

RE: Danke an Alle

#3664 von Maria , 17.07.2015 08:21

Schade Hans, da sehen wir uns leider nicht.
Ich hätte eigentlich auch heute wieder mit dem Training beginnen wollen,
aber bei diesen Temperaturen muss ich passen.
Noch dazu haben wir Manuel bis über Mittag und den werden wir auch beschäftigen,
indem wir in die Fossilienwelt nach Stetten fahren.
Ich denke damit reicht es für mich und ich brauche den Nachmittag zum Ausruhen.

Schick mal schöne Grüße an alle und vielleicht klappt es dann nächste Woche.


Liebe Grüße
Maria & Kara
(mit Sheila im Herzen)

 
Maria
Beiträge: 1.403
Registriert am: 03.12.2010


Haydn - Sauschneider

#3665 von Hans , 21.07.2015 12:09

Hi,

letzten Freitag haben wir über's Sauschneiden geschwätzt. Hier ist das Werk von Haydn, das ich erwähnt habe:

Acht Sauschneider müssen sein

Das Capriccio G-Dur Hob. XVII:1 mit dem Titel „Acht Sauschneider müssen sein“ ist eine Komposition für Klavier von Joseph Haydn.
Das Werk besteht aus Variationen und Wiederholungen, zum Teil durch kontrapunktische Mittel eines menuettartigen Themas.

Bei dem Capriccio G-Dur aus dem Jahre 1765 handelt es sich um die einzige Fantasie, die aus Haydns jungen Jahren erhalten ist.
Das Capriccio ist keine freie Fantasie, bei der die Komposition von einem musikalischen Gedanken zum nächsten wandert, sondern es
beschreibt durchgehend das zu Haydns Zeiten beliebte Volkslied „Acht Sauschneider müssen sein“. Das „Sauschneider-Capriccio“ gilt
als Beispiel, wie das ländliche Leben Widerhall im Schaffen des Meisters gefunden hat, und es bestätigt den erdverbundenen Humor
Haydns, der zeitlebens bodenständig geblieben ist.

Das Volkslied „Acht Sauschneider müssen sein“ war in Österreich in verschiedenen Versionen verbreitet. Es befasst sich mit der
Frage, wie viele Männer (Sauschneider) zur Kastration eines Ebers gebraucht werden:

Acht Sauschneider müassn sein, müassn sein, wenns an Saubärn wulln schneidn.
Zwoa vorn und zwoa hintn,
zwoa holtn, uana bintn
und uana schneidt drein, schneidt drein,
iahna achti müassn sein.

Siebn Sauschneider müassn sein, müassn sein,
wenns an Saubärn wulln schneidn... und so weiter...

Link: Capriccio »Acht Sauschneider müssen sein«

 
Hans
Beiträge: 156
Registriert am: 29.01.2011


   

Stöberturnier am 4. Oktober 2015
Geburtstagswünsche

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen